Bist du bereit, dein Potenzial und deine Kraft ausschliesslich für dich und dein natürliches Selbst zu nutzen?

rene.stein.png

Generation Code

Für eine authentisch friedvolle Beziehung mit dir selbst ist es wichtig zu wissen, welche Themen du von deinen Eltern und Großeltern übernommen hast und zu prüfen, welche dieser Themen dich tragen und welche dich lähmen.

Der Generation-Code

Menschen entwickeln als Kinder eine unbewusste Loyalität zu Mutter, Vater und Vorfahren.
Diese wirkt so stark, dass wir selbst als Erwachsene bemüht sind, unerfüllte Träume früherer Generationen umzusetzen, statt unseren eigenen Weg zu gehen.

Spürbar wird diese Loyalität zum Beispiel im sogenannten ‚Glücksrahmen‘ der Familie, der nicht überschritten werden darf. Das führt dazu, dass Beziehungen immer wieder scheitern, finanzieller Erfolg ausbleibt, in dem Gefühl nirgends hinzugehören oder anzukommen festzustecken.

 

In dem Wunsch, den eigenen Kindern bessere Eltern zu sein, werden Wunden häufig an die nächste Generation weitergegeben, denn unbewusst besteht die Hoffnung, dass ihnen gelingt, was man sich selbst so sehr gewünscht hätte.

 

Durch die Entschlüsselung des Codes wird unser Selbst befreit.

Wir können unser Potenzial für uns einsetzen.

 

Wir können endlich sein, wer wir wirklich sind.

Dieser Schritt gibt auch unseren Kindern die Freiheit, die zu werden, die sie wirklich sind.

 

Entwickelt wurde die Methode von den erfahrenen Familientherapeutinnen Sabine Lück und Ingrid Alexander. Für mehr Informationen schau gern auch auf die Seite ihres Institutes:
ITP-WENDEBURG

oder in ihr Buch:
‚Ahnen auf die Couch‘

"LINK"

Das Veränderungspotenzial des Seminars:

Wissen

Die Teilnehmer/-innen kennen:

  • den Vertrag zum jeweiligen Elternteil

  • die Wirkweise des Generation Codes

  • mehr Selbsterkenntnis

 

Fähigkeiten

Die Teilnehmer/-innen sind in der Lage:

  • ihre Ressourcen und Fähigkeiten für ihr authentisches Selbst einzusetzen

  • mehr Verständnis für die Generationen vor ihnen aufzubringen

  • ihren Kindern viel mehr Spielraum für die Entwicklung des eigenen Selbst zu geben

 

Haltung

Die Teilnehmer/-innen:

  • mehr Freundlichkeit sich selbst gegenüber

  • mehr Gelassenheit für die eigenen Eltern

  •  mehr Großzügigkeit und echte Freiheit für die eigenen Kinder


Ohne unsere Vorfahren wären wir nicht die Menschen, die wir heute sind. Wir erben nicht nur ihre Reichtümer oder Schulden, ihr Aussehen und ihre körperlichen Dispositionen, sondern auch ihre Wunden und die Narben ihrer Seelen. Das geschieht meist unbewusst und wird bereits als kleines Kind mit einem Treuevertrag besiegelt, um die Eltern an ihrer schmerzlichsten Wunde zu schützen. Das wiederholt sich so in jeder Generation und es entsteht der ganz persönliche Generation-Code, der wie ein Schloss, die Entwicklung des eigenen Potentials zu Gunsten der Ahnenrettung verschließt, beziehungsweise blockiert. Jede Generation versucht auf ein Neues, Heilung und Fortschritt zu bewirken, denn nur geheilte und gereifte Eltern können ihre Kinder optimal versorgen.

Inhalt

Das Selbsterfahrungsseminar geht über 3-4 Wochenenden, jeweils Freitag Abend bis Sonntag oder über wöchentlich fortlaufende Termine von jeweils ca. 3h, über 11 Wochen.

 

Meine Einladung ist es, vor Beginn des Seminars, eine Session ‚Starke Wurzeln‘ (Therapiespiel) zu buchen. Dies gibt dir einen tieferen Einblick in die Wirkweise des Generation Codes und hilft bereits erste familiäre Verstrickungen aufzuzeigen und zu lösen (bei Buchung des Seminars, werden dir die Kosten für diese Session gutgeschrieben).

Die Auflösung des sogenannten Treuevertrages findet in vier Schritten statt:

 

Schritt 1:

Die Aufdeckung und Entschlüsselung des entscheidenden Konfliktpunktes zwischen Mutter/Vater und Tochter/Sohn mit Methoden verschiedener Therapierichtungen. Auf diese Weise wird die Bedeutung des Konfliktes für das eigene individuelle Erleben in Form eines Ge- bzw. Verbotes sichtbar, begreifbar und verstehbar.

 

Schritt 2:

Beim Aufdecken der unbewussten Delegationen, Aufträge und Botschaften in der Herkunftsfamilie werden deren tiefgreifende Auswirkungen auf das eigene Sein, bzw. Lebensschicksal erfahrbar. Die Rückgabe der weitergegebenen Delegationen und Aufträge und das Erleben der hypothetischen Versorgung der Vorfahr:innen bedeutet einen ersten Befreiungsschritt.

 

Schritt 3:

Zum Schutz von Mutter/Vater opfert Tochter/Sohn die Entwicklung wesentlicher Persönlichkeitsanteile und entwickelt eine Scheinidentität. Dieses Opfer wird in seiner Bedeutung bewusst gemacht, aufgegeben und dann reintegriert.

 

Schritt 4:

Die aufgebaute Scheinidentität wird als umfassende Überlebensstrategie erfahrbar gemacht und verabschiedet. Um Mutter/Vater als Leitfigur loszulassen und ein unabhängiges Leben als Frau/Mann zu führen, muss der Gewinn der aus der Erschaffung der Scheinidentität erwachsen ist, aufgegeben werden. So wird der Weg zur echten Identitätsentwicklung frei gegeben.


Beschreibung des Zielpublikums

Das Selbsterfahrungsseminar steht allen Menschen offen, die ihr authentisches Selbst kennen lernen und leben wollen.

Termine & Preise:

Therapiespiel ‚Starke Wurzeln‘: eine Session (ca. 60-120min) 119,-

 

Termine live Wochenende:

 

Termine für Hamburg:

22.-23.04, 20.-22.05, 03.-04.06

weitere Termine für 2022 in Hamburg folgen

Termine online und im Einzel:
diese Termine sprechen wir individuell ab, melde dich gern via Mail

Preis:

Selbsterfahrungsseminar: Gesamtpreis 1.200,- , je Wochenende 400,- , pro wöchentlichem Termin 110,-

alle Preise zzgl. 19% MwSt.

GC.jpg

Feedback von meinen Klient:innen: